Mit dem Fahrrad übers Land

Rogätz (mh). Zum „Ausflug auf's Land" fuhren am Sonntag acht Rogätzer Kultur- und Heimatfreunde mit dem Fahrrad übers Land. Im Wasserschloss Angern besuchten sie das Kunstspektakel und hatten großes Glück. 

Graf von der Schulenburg führte die Gruppe höchstpersönlich ein wenig durch Schloss und Ausstellung und erklärte, wie er den zweitältesten Stammsitz seiner Vorfahren Stück für Stück wieder bewohnbar macht. Zum großen Teil rekonstruiert der Graf selbst. Da staunten die Rogätzer nicht schlecht und zollten dem Schlossherren Respekt für seinen Mut. 

Nach dem Rundgang durch die Ausstellung - wo besonders das eigenwillige Jagdzimmer für Staunen und Diskussion sorgte - ging es zum Picknick in den Schlosspark und anschließend wieder per Rad nach Hause. Der nächste Termin für eine gemeinsame Unternehmung wird der 9. August sein. Dann findet in Hohenwarthe das erste Elbanrainerfest statt. Eingeladen sind neben Rogätz auch Glindenberg, Heinrichsberg, Niegripp und Schartau. Die Rogätzer Kultur- und Heimatfreunde möchten für eine Vorstellung ihres Ortes in Hohenwarthe gern andere Vereine einladen, sich mit einer kleinen Aktion an diesem ersten Elbanrainerfest zu beteiligen.

Graf von der Schulenburg führt durch die Ausstellung. Bereitwillig gab der Schlossherr auch Auskunft über die Rekonstruktion des Schlosses und beeindruckte damit die Gäste aus Rogätz. Foto: Margitta Häusler

Wer Ideen hat und mitmachen möchte, melde sich bitte bei der Vereinsvorsitzenden Margitta Häusler.

< zurück