Bodenreform

Die Familie v.d. Schulenburg betreibt seit 560 Jahren nachhaltige Forstwirtschaft in Angern und Umgebung. Heute bewirtschaften wir Flächen in Angern und Colbitz (Sachsen-Anhalt) und bei Diehsa (Sachsen).

Die im Rahmen der sowjetischen Bodenreform entschädigungslos enteigneten Forstflächen konnten inzwischen vollständig zurück erworben werden, jedoch nicht ohne erheblichen finanziellen Aufwand. Eine Rückgabe der Flächen, die sich nach der Wiedervereinigung in staatlicher Hand befunden haben, hat die Bundesrepublik Deutschland aus fiskalischen Gründen verhindert.

Angeblich war die Beibehaltung der Bodenreformergebnisse Bedingung für die Wiedererlangung der vollen Souveränität Deutschlands in den sogenannten 2+4-Verträgen. Die sowjetischen Verhandlungsführer, insbesondere Michail Gorbatschow, stellen die Existenz einer solchen Vorbedingung hingegen in Abrede. Eine Rückgabe der konfiszierten Flächen, die nun Volkseigentum waren, wollte die Bundesregierung aus fiskalischen Erwägungen unbedingt verhindern, um sie durch die Treuhandanstalt verwerten zu können. Als offizieller Grund für die Nichtrückgabe wird aber weiterhin die vermeintliche Vorbedingung der Sowjetunion genannt. Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit der Bodenreform ziehen sich deswegen teilweise bis heute hin. (Quelle: Wikipedia)

Heute fehlt in den neuen Bundesländern vor allem das Engagement von mittelständischen Unternehmern, die in Deutschland 70,9 % der Arbeitsplätze schaffen. > mehr


Wo ständen wir heute, wenn Alteigentümer, die in West-Deutschland oft neue Unternehmen und Eigenkapital aufbauen konnten (Beispiel Madaus), ihr Eigentum zurück erhalten hätten und damit in die Verantwortung genommen worden wären? Und das in Regionen, in denen sich kein einziges mittelständisches Unternehmen angesiedelt hat?

Weitere Quellen:

> Enteignet für die Einheit? Der Kampf um das alte Eigentum. (Quelle: 3sat online)

> Vom Ich zum Wir. Die Kollektivierung auf dem Land (Quellle: 3sat online)

> Macht und Eigentum: Die Enteigungen 1945 - 1949 im Prozess der deutschen Wiedervereinigung. Autorin: Constanze Paffrath (gebundene Ausgabe)

> Arbeitsgemeinschaft für Agrarfragen